Klee, A.:Circuit-TrainingKlee, A. (2011): Circuit-Training und Fitness-Gymnastik. Schriftenreihe Praxisideen, Verlag K. Hofmann, Schorndorf, 5. erweiterte Auflage (128 Seiten).

Bereits in der 5. Auflage erschienen und mit 17.000 verkauften Exemplaren das auflagenstärkste Buch zum Thema.

1. Auflage (2002) und 2. unveränderten Auflage (2003, 97 Seiten) : Das Circuit-Training wird in Schule, Verein und in Freizeitsportgruppen gleichermaßen eingesetzt, denn es ist eine Organisationsform, mit der kleine und große Gruppen bei rationaler Ausnutzung der vorhandenen Übungsgeräte mit unterschiedlichen Zielsetzungen differenziert trainieren können. Der Autor hat sich zur Aufgabe gemacht, unter Berücksichtigung von Entwicklungen der Trainingslehre der letzten Jahre funktionelle Übungen für die verschiedenen Muskelgruppen darzustellen und durch einige motivierende Übungen (Balanceübungen, spielerische Übungen, Dehnungs- und Entspannungsübungen) abzurunden.

Als Ergänzung zum Buch erhält der Leser eine CD‑ROM (läuft leider nicht auf Mac und Apple), auf der

als PDF-Dateien abgelegt sind, die ausgedruckt werden können. Darüber hinaus können die 112 Übungen der CD‑ROM je nach Gruppengröße, Trainingsziel, räumlichen Bedingungen und vorhandenen Materialien zu eigenen Circuits zusammengestellt und ebenfalls ausgedruckt werden, so dass lästiges Kopieren, Ausschneiden und Zusammenkleben entfällt. Dies erleichtert sowohl die Planung als auch die Durchführung des Circuits.

Vorwort zur 3. erweiterten Auflage (2006, 117 Seiten)

Die zweite Auflage des Circuit-Trainings ist nun vergriffen, d.h., es sind mittlerweile ca. 6000 Exemplare verkauft worden. Während die zweite Auflage unverändert erschien, ist die vorliegende Neuauflage gründlich überarbeitet und erweitert worden, die bestehenden 112 Stationen/Übungen sind durch 50-100 neue Stationen ergänzt worden. Insgesamt stehen 318 Fotos zur Zusammenstellung auf der CD zur Verfügung. Diese dritte Auflage zeichnet sich darüber hinaus durchzwei Innovationen aus.

  1. Wie bei dem vor kurzem erschienenen Band 17 der Reihe PRAXISideen „Beweglichkeit / Dehnfähigkeit“ (Klee & Wiemann, 2005) wird das neue Programm auf der CD im Gegensatz zur CD der ersten beiden Auflagen die Möglichkeit bieten, die Sammlung der Übungen durch eigene Übungen zu ergänzen, die z.B. mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden, aus dem Internet stammen oder aus Büchern gescannt wurden.
  2. Durch das neue Programm kann man die Übungen nicht nur zu Circuits zusammenzustellen, sondern auch zu Programmen einer Konditionsgymnastik, Skigymnastik, ..., die gleichzeitig mit der gesamten Gruppe durchgeführt werden.

Die Idee zu der zweiten Innovation entstand aus der Erfahrung, dass es bei der Zusammenstellung eines Trainingsprogramms zur Kräftigung und Dehnung, bei dem die gesamte Gruppe die Übungen gleichzeitig durchführt, ähnlich wie beim Circuit-Training hilfreich ist, wenn man die Übungen in der richtigen Reihenfolge am PC zusammenstellen und dann ausdrucken kann. Da man die Übungen nach der Auswahl verschieben, löschen und durch weitere Übungen ergänzen kann und man die Übungen im wahrsten Sinne des Wortes die ganze Zeit vor den Augen hat, können die Schwierigkeiten, die sich bei der Durchführung eines Trainingsprogramms ergeben können, besser erkannt und beseitigt werden. Die ausgedruckten Trainingsprogramme kann man bei der Durchführung als Gedächtnisstütze nutzen oder man kann sie in höheren Schulklassen auch SchülerInnen an die Hand geben. Zuletzt besteht auch die Möglichkeit, dass die SchülerInnen selbständig entsprechende Programme zusammenstellen.

Vorwort zur 4. erweiterten Auflage (2008, 121 Seiten)

Das Circuit-Training erfreut sich immer noch großer Beliebtheit – wie der Verkauf der dritten Auflage und eine Übersetzung ins Ungarische belegen. Bei der vorliegenden vierten Auflage wurde vor allem ein Kapitel ergänzt (Kap. 12: CT an Krafttrainingsgeräten).

Vorwort zur 5. Auflage (2011, 128 Seiten)

Dass sich das Circuit-Training mittlerweile auch im Bereich der Fitness-Studios als feste Größe etabliert hat (Kap. 12), belegt, dass diese Trainingsmethode einen hohen Aufforderungscharakter haben muss. Das verbreitete Vorurteil, dass CT nur in der Schule betrieben wird (von Schülern betrieben werden muss) und eher unbeliebt ist, ist demnach unberechtigt, das Gegenteil ist offensichtlich der Fall.

Bei der vorliegenden fünften Auflage wurde vor allem ein Kapitel ergänzt (Kap. 13: CT im Kraftraum), in dem beschrieben wird, wie man einen Kraftraum entweder mit hydraulischen Krafttrainingsgeräten ausstatten kann oder mit festen Stationen des traditionellen CTs, die man dann aufwändiger gestalten kann und die man nicht abbauen muss.

Auf der CD wurde ein PDF-Dokument mit einer PowerPoint-Präsentation ergänzt, eine Abbildung mit einer anatomischen Abbildung und eine Datei mit Stationsnummern, die Sie ausdrucken und z.B. mit Tesafilm auf die Stationsblätter kleben können. Diese drei Dateien können nur über den Explorer geöffnet werden können.

Vorwort zur 6. Auflage (2017, 128 Seiten)

In dieser 6. Auflage wurde vor allem das 14. Kap. ergänzt: „Aktuelle Entwicklungen im Fitness-Training“, in dem einige kritische Bemerkungen zu Übungen gemacht werden, die bei Schülerinnen und Schülern „angesagt“ sind (Burpees …). Außerdem gibt es eine vom Autor betriebene Homepage, die auf S. 115 und S. 128 dargestellt wird. Ansonsten hat sich nicht viel geändert, das Circuit-Training erfreut sich noch immer großer Beliebtheit, die durch den zunehmenden Fitnesstrend noch eher gestiegen ist. Das Internet ist voll mit Übungen, die auf Abbildungen oder in Videos zu sehen sind. Aber nicht alles kann unkritisch übernommen werden (s. S. 64).

 

Die Möglichkeiten der CD werden auch im Vortrag „Eschwege“ auf S. 11-21 dargestellt.

 Circuit Training exercise Zirkeltraining Übung

 

Rezensionen

 Rezension von T. Meindl, Lehrerbibliothek

Das Buch "Circuit- Training und Fitness- Gymnastik" bietet eine wahre Fundgrube für alle Sportlehrer. Es offenbart eine ungemeine Vielzahl an Ideen für Circuit- Training, die mit Hilfe der Bilder leicht verständlich sind und auch durch die Materialien auf der CD leicht einsetzbar sind. Eben durch diese Materialien auf der CD kann man die verschiedenen Übungen, je nach Bedarf miteinander kombinieren. Eine solch wertvolle Sammlung sollte wirklich jeder Sportunterrichtende besitzen.

Besonders wertvoll erscheinen auch die theoretischen Erläuterungen, die einem neues Wissen bringen, aber auch Altbekanntes wieder auffrischen. Hervorzuheben sind auch die Darstellungen und Beschreibungen unfunktioneller Übungen, diese sollte man sich auf jeden Fall wieder einmal vor Augen führen.

Rezension von F. Kliem, Lehrerbibliothek.de (http://lbib.de/):

Das vorliegende Buch ist als ein gutes Gesamtwerk zum Einsatz von Circuitstrainings und der Fitness Gymnastik zu betrachten. Die Relation von Theorie und Praxis steht in einem guten Verhältnis. Der Leser bekommt zuerst einen Überblick über den Entwicklungsstand des CTs, sowie deren Ziele früher und heute. Anschließend wird aufgeführt was unter funktionellen und unfunktionellen Übungen verstanden wird, bzw. welche Übungen sich warum und wofür entgegen einiger Stimmen für bestimmte Personengruppen doch einsetzen lassen. Will man dieses Buch im Sportunterricht einsetzen, so ist die Schülerbezugsgruppe sicherlich ab Oberstufe aufwärts zu wählen. Die Übungsbilder/Fotos sind entsprechend aufbereitet. Sicherlich kann man die Übungen auch auf jüngere Schülerschaften übertragen, hierfür muss man jedoch die Stationskarten/Fotos entsprechend ummodifizieren.

Die beigefügte CD-Rom beinhaltet 283 Stationsblätter, die in angebrachter Form (Bild+Text) einzelne Übungen zu bestimmten Bereichen beschreiben. Sehr schön ist die Funktion "eigene Ciruits". Mit ihr lassen sich eigene Circuits erstellen, speichern und drucken. Es ist möglich Circuits mit unterschiedlich vielen Stationen zu entwerfen und die einzelnen Übungen aus dem vorhandenen großen Repertoire selbst auszuwählen bzw. sogar eigene Bilder mit einzuarbeiten. Durch die Fotos macht es den Circuit leicht und schnell verständlich. Das eigene Erstellen der Circuits gelingt auch ungeübten Computerlaien auf schnelle und simple Art und Weise. Für die Praxis echt toll!

 

Annika Kliem in der Zeitschrift „Turnen in Hessen“Nr. 06/2013

Privat-Dozent Dr. Andreas Klee hat über Jahre hinweg ein Zirkeltraining für Schule, Verein und Freizeitsportgruppen entwickelt. 180 Übungsstationen hat er in sein Buch mit CD-ROM unter dem Titel Circuit-Training und Fitness-Gymnastik aufgenommen.

Im Buch selbst gibt der Autor einen Überblick über die Ziele des Zirkeltrainings, Probleme bei der Planung eines Zirkels und einen Lösungsvorschlag. Intensiv beschäftigt er sich mit der Funktionalität von Kräftigungsübun-gen. Er erklärt warum nicht jede Übung funktio-nell für den Gesundheitssport ist und warum so manche unfunktionell-geglaubte Übung für die eine oder andere Sportart durchaus funktionell ist. Genauso intensiv bespricht er die Bedeutung des Krafttrainings, die Metho-den des Krafttrainings und die Gestaltung der Belastungsnormative.

Ein großes Schmankerl ist die enthaltene CD-ROM. Darauf sind alle Stationskarten enthalten die man sich einzeln ausdrucken kann. Pro Stationskarte gibt es eine Abbildung der Übung, die trainierten Muskeln, die benötigten Geräte und eine Bewegungsbeschreibung. Aus diesen Stationskarten bietet Andreas Klee ver-schiedene Zirkel mit 6-16 Stationen an. Zusätzlich gibt es die Funktion, dass man sich digital einen Zirkel aus den vorhandenen Stationen zusammenstellen, abspeichern und ausdrucken kann. Zudem kann man auch eigene Bildaufnahmen machen und sie in die vorhandenen Zirkel einbinden.

Bei der Auswahl der Übungen ist unbedingt darauf zu achten, mit welcher Zielgruppe der Zirkel durchgeführt werden soll. Nicht jede Übung ist für jede Zielgruppe geeignet. Zu beachten bei der Auswahl der Übungen sind der Leistungsstand, das Trainingsziel und die Zusammensetzung der Gruppe. Vor allem für den Gesundheitssport sind manche Übungen zu hinterfragen.

 Andreas Klee hat hiermit ein sehr gutes, ausführliches und praxisnahes Werk geschaffen.

 

Amazon

Bestellen bei Amazon (17 Bewertungen durch Käufer/Leser, 13 Mal 5 Sterne von 5 möglichen Sternen, 4 Mal 4 Sterne)

Acht dieser Bewertungen wurden von Amazon mittlerweile aus unerfindlichen Gründen gelöscht.

1) 9. Mai 2010

5.0 von 5 Sternen

Ideenvielfalt für alle Übungsleiter!

Eine super Sache

mit der beiliegenden CD können am PC die einzelnen Stationen mit Beschreibung der Übungen DIN A4 Seiten ausgedruckt werden, die dann nur noch an die Teilnehmer zwecks Aufbau der Stationen ausgeteilt werden.

So viele Ideen und Übungen...Da lassen sich zig mal immer neue Stationen zusammenstellen. Jede Muskelgruppe findet ihre Übung!

 

2) 23. Juni 2010

5.0 von 5 Sternen

Sehr empfehlenswertes Buch, tolle Praxisanwendung

Habe mir das Buch (CD ist dabei!!) gekauft, da ich gerade eine Übungsleiterausbildung mache und immer gerne für gute Anregungen für die Gestaltung der Sportstunde offen bin.

Egal ob in einer kleineren Halle/Gymnastikraum oder "normale" Sporthalle kann man sich mit Hilfe dieses Buches auch seinen eigenen "Zirkel" zusammenstellen. Wer das nicht möchte, kann auch auf bereits vorgegebene Zirkel zurückgreifen. Oder man kann auch Übungen innerhalb eines vorgegebenen Zirkels sozusagen austauschen.

Sehr übersichtliche Gliederung!

Die Zirkelübersicht und alle Stationskarten können bequem ausgedruckt werden. Die Stationskarten sind mit Bild und Erläuterung.

Habe mir einen 8-er Zirkel abgewandelt ausgedruckt. Die Stationskarten hab ich dann einlaminiert.

Bin sehr zufrieden und kann das Buch nur weiterempfehlen.

 

3) 25. März 2011

5.0 von 5 Sternen

Super Buch!

Da ich selbst als Übungsleiterin im Verein im Bereich Gymnastik tätig bin, und mal etwas anderes als "Frontalunterricht" machen wollte, bin ich bei meiner Suche auf dieses Buch gestoßen. Habe es schon mehrfach zur Unterrichtsvorbereitung benutzt und bin einfach begeistert! Ich drucke die Blätter mit den klar und übersichtlich dargestellten und beschriebenen Übungen einfach am Rechner aus, stelle sicher, dass alle Geräte in der benötigten Anzahl in der Halle sind und drücke den Teilnehmerinnen jeweils ein Stations-Blatt in die Hand.

Sie bauen dann im Nu ihre Station selbstständig auf und wieder ab. Einzelne Gymnastinnen interessiert auch die Abbildung der benötigten Muskluatur. Würde das Buch jedem Übungsleiter im Bereich Gymnastik/Fitnesstraining anraten, insbesondere auch wenn man aufgrund von Erkrankung etc. selbst nicht mitturnen kann. Absolut entlastend. Die Anzahl der Übungen ist übrigens riesig, und die Stationen sind so kreativ wie wirksam, teilweise sportlich auch sehr anspruchsvoll, also z.B auch für Sportlehrer, die mit Jugendlichen arbeiten, super geeignet. Danke an den Autor!!!!!

 

4) 2. Mai 2011

5.0 von 5 Sternen

Viele Übungen und Stationskarten

Das Buch zeichnet sich besonders durch die vielen Übungen und die guten Stationskarten aus. Die Stationskarten beinhalten die trainierten Muskeln (mit Abbildung), die benötigten Geräte und eine klare Bewegungsbeschreibung. Wertvoll sind die Beispiele von Circuits und die Möglichkeit, eigene Circuits auch mit eigenen Übungen zusammenzustellen.

 

5) 15. Juli 2011

4.0 von 5 Sternen

Empfehlenswert

In dem Buch findet man sehr gute Beispiele für einen Fitness-Zirkel.

Es ist nicht für Leistungssportler gedacht, sondern eher für Leute, die sich fit halten wollen, bzw. für Trainer von Freizeit -und Breitensportgruppen.

Die beiliegende CD hilft einem, den Zirkel vorzubereiten.

Per PC kann man sich sehr einfach seine eigenen Zirkel mit den verschiedensten Übungen zusammenstellen.

Die Vielfalt der einzelnen Übungen lässt eine Vielzahl von eigenen verschiedenen Zirkeln zu, die man mit einfachsten Mitteln mit einer Gruppe durchführen kann.

 

6) 25. November 2011

5.0 von 5 Sternen

Toll zur Unterrichtsvorbereitung!

Als fachfremde Sportlehrerin bietet mir das Buch eine hervorragende Planungsgrundlage. Stationskarten mit Erklärungen zum Ausdrucken und unmittelbarem Einsatz in der Schule - ich bin begeistert!

 

7) 11. Dezember 2011

5.0 von 5 Sternen

Tolles Buch mit CD

Sehr gutes Buch, einfaches Erstellen eigener Zirkel aufgrund der beiliegenden CD super einfach! Habe die Stationsblätter ausgedruckt und ausgelegt, kam prima an!

 

8) 21. Dezember 2011

4.0 von 5 Sternen

Gutes Programm

Toll an dem Programm ist, dass man die Stationsblätter ausdrucken kann. Ein Punkt Abzug gibt es dafür, dass bei den eigenen Fotos immer ein Teil abgeschnitten wird. Ich hab versucht, das irgendwie hinzubekommen, aber es funktioniert einfach nicht!

 

9) 8. März 2013

5.0 von 5 Sternen

Theoretische Auffrischung und gute Bilder mit Erläuterungen

Besonders gefällt mir die Möglichkeit die Übungen ausdrucken zu können. Das ist von meinen Teilnehmern als sehr positiv aufgenommen worden.

 

10) 8. März 2013

5.0 von 5 Sternen

Sehr Empfehlenswert

Sehr praxisnah, Übungen können mit Hilfe der CD in einen individuellen Trainingsplan eingebaut werden, einfach zu handhaben - die Schüler können nach einem derartigen Plan eigenständig auf- und abbauen sowie die einzelnen Übungen durchführen.

 

11) 26. Juni 2013

4.0 von 5 Sternen

Circuit-Training

Die meisten Übungen aus dem Buch kann man gleich so übernehmen und in der Sportstunde einsetzen.

So kann man sich schnell immer wieder unterschiedliche Circuit-Trainings zusammenstellen.

 

12) 6. Februar 2014

4.0 von 5 Sternen

Tolle Sache

Eine super Idee! Mit der beiliegenden CD-Rom lässt sich alles individuell gestalten.Wir werden das Buch für die Schule anschaffen. Was ich nicht rausgefunden habe, wie man die Übungen aus dem selbst gestalteten Circuit wieder entfernen kann, ohne einen neuen anlegen zu müssen. Auch die Bilder zur Fitness-Gymnastik ließen sich nicht öffnen. Vielleicht weiß ja jemand Rat...

"Übungen entfernen"

Tipp vom Autor: Man zieht einfach mit der Maus eine neue Übung über die alte. Diese wird dann ersetzt.

"Bilder zur Fitness-Gymnastik"

Auf S. 38 unten im Buch steht etwas versteckt:

„Deshalb gibt es auch zu allen Abbildungen außer denjenigen der Kategorien 10 und 11 Stationsblätter, die an den Stationen des Cts verteilt werden können.“

Weil diese Übungen eher nicht beim Circuit-Training, sondern eher bei einer Fitness-Gymnastik eingesetzt werden und keiner genaueren Bewegungsbeschreibung bedürfen.

 

13) 26. Februar 2014

5.0 von 5 Sternen

Einfach toll

Das Buch wurde blitzversand und es ist in einem guten Zustand, mit richtig gutem Inhalt! Wer ein Buch für Aufbauten eines Zirkel Trainings sucht muss dieses Buch unbedingt haben! Man kann sich, dank der CD einen eigenen Zirkel zusammenstellen und ausdrucken. Tolles Buch

 

14) 26. Mai 2014

5.0 von 5 Sternen

 Extrem viele Übungen und neue Anregungen. Da bekommt man wirklich ausreichend neue Ideen, das Kraft-Ausdauer-Training interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten.

 

15) 27. Januar 2016

5.0 von 5 Sternen

Sehr gutes Konzept!

Vor allem erlaubt der Einsatz der CD-Rom eine ganz individuelle Zusammenstellung des Zirkeltrainings, abhängig davon, welche Materialien zur Verfügung stehen und wie groß die Gruppe ist. Das zusammengestellte Zirkeltraining kann dann mit Bild übersichtlich auf einer Seite ausgedruckt werden. Ganz besonders praktisch für die Planung des Schulsports: Ein Zirkeltraining kann so zusammengestellt werden, dass auch zu dritt geübt werden kann. Für jede Übung kann eine Stationskarte mit Übungsnamen, Bewegungsbeschreibung und verwendeter Muskulatur ausgedruckt werden. Die Übungen sind so ausgesucht, dass sie tatsächlich für die angegebene(n) Muskelgruppe(n) funktionell sind. Ein wirklich hilfreiches Produkt für den Sportunterricht. Glückwunsch den Autoren und dem Verlag.


16) 27. Juni 2016

5.0 von 5 Sternen

Bin selbst Übungsleiter und mache auch gerne mal Zirkel Training in meiner Gruppe. In dem Buch befindet sich noch eine CD und mit dem Programm kann man sich die Zirkel beliebig zusammenstellen und abspeichern. Gute Erklärungen mit Abbildungen.

 

17) 8. September 2017

5.0 von 5 Sternen

gutes Material

wie alle Bücher der Reihe ist auch dieses Buch zu empfehlen: Praxisnah, gut geschrieben und anschaulich. Der Preis ist auch sehr gut.

 

Hier sind noch 9 der Rezensionen einsehbar

 … und hier noch ein paar neuere …

Leseprobe, Inhaltsverzeichnis

 

Übersetzung ins Ungarische

Klee, A. (2007): Mozgáskoncepciók Köredzés. Verlag, Dialóg Campus, Ungarn.
Übersetzung des Buchs „Circuit-Training“.

A köredzést egyaránt alkalmazzák iskolákban, egyesületekben és szabadidősport-csoportokban, mivel ez egy olyan szervezési forma, mellyel kisebb és nagyobb csoportok a meglévő gyakorlóeszközöket ésszerű kihasználva különféle célkitűzésekkel, differenciáltan képesek edzeni. A szerző feladatául tűzte ki, hogy az utóbbi évek edzéstudományos fejlődéseit figyelembe véve funkcionális gyakorlatokat mutasson be a különböző izomcsoportok számára és néhány motiváló gyakorlattal ki is egészíti azokat (egyensúlygyakorlatok, játékos gyakorlatok, nyújtó és lazító gyakorlatok).